Flughelfergruppe Oberstdorf

Unsere Flughelfer sind eine Fachgruppe in der Feuerwehr welche bei Einsätzen mit Hubschraubern angefordert werden kann. Das Einsatzgebiet erstreckt sich auf das südliche Schwaben.


Geschichte

Nach der Waldbrandkatastrophe 1975 in der Lüneburger Heide (Niedersachsen) wurde durch den Freistaat Bayern bei meheren Feuerwehren, Ausrüstung zur Waldbekämpfung stationiert. Dazu wird das entsprechrende Personal seit 1980 an der Staatliche Feuerwehrschule Würzburg geschult und ausgebildet.

In Bayern gibt es aktuell 17 Flughelfergruppen.

Schwaben:

  • FF Kempten
  • FF Oberstdorf

Oberbayern:​

  • FF Bad Reichenhall
  • BF München
  • FF Partenkirchen
  • FF Rosenheim
  • FF Wolfratshausen

Niederbayern:

  • FF Neustadt an der Donau
  • FF Straubing

Oberpfalz:

  • FF Amberg
  • FF Thürnstein

Mittelfranken:

  • FF Herzogenaurach
  • FF Schwabach

Oberfranken:

  • FF Bayreuth

Unterfranken:

  • FF Aschaffenburg
  • FF Bischofsheim

Bereits vor der Gründung der Flughelfergruppen übte die Feuerwehr Oberstdorf die Brandbekämpfung mit Hubschraubern.

1969 im Oytal & Seealpe

1977 an der Rappenseehütte

Ausbildung & Fortbildung

Flughelfer müssen zu beginn eine einwöchigen Ausbildung bei der Staatlichen Feuerwehrschule Würzburg in Theorie und Praxis mit anschließender Prüfung erfolgreich absolvieren.

Desweiteren muss jährlich an Aus- und Weiterbildung teilgenommen werden. Diese finden in der Regel am Standort, an der Feuerwehrschule Würzburg oder auch im Bergwacht Trainingszentrum Bad Tölz statt.

Bergwachtzentrum Bad Tölz
Bergwachtzentrum Bad Tölz
Übung mit Polizei in Erding
Übung mit Polizei in Erding
Winchübung in Oberstdorf
Winchübung in Oberstdorf

Aufgaben

Luftarbeit und Beratertätigkeit bei Brand-, Unfall und Katastrophenhilfe

 Lufttätigkeit

Dokumentation, Warnung, Erkundung, Transport von

  • Lasten
  • Verletzen
  • Löschmitteln
  • Personal

Beratertätigkeit

Für die Einsatzleitung vor Ort

  • Einsatzabschnitt "Luft"

Brandbekämpfung (direkt, indirekt)

Direkte Brandbekämpfung

Direkter Abwurf auf der Brandstelle

Indirekte Brandbekämpfung

Maßnahmen, um den Feuerwehreinsatzkräften am Boden die erforderliche Ausrüstung und das erforderliche Löschwasser zur Verfügung zu stellen. 

Gerätschaften, Aussenstationen, Landeplätze

Gerätschaften

Notwendige Gerätschaften zur Beförderung von Lasten werden von den alarmierten Flughelfergruppen mitgebracht.

Organisation und Betrieb

von:

  • Landeplätzen
  • Aussenstationen